Kitzingen und Umgebung

Kitzingen - Die fastnachtsfrohe Weinhandelsstadt am Main

Inmitten des Fränkischen Weinlandes liegt Kitzingen, die historische Weinhandelsstadt am Main. Historische Sehenswürdigkeiten, zahlreiche Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten und die idyllische Lage am Main bieten Erholung und Genuss.  Kulturelle Highlights, wie Konzerte, Theaterstücke und Vorträge in der ehemaligen Synagoge, wechselnde Ausstellungen in der Rathaushalle und im Städtischen Museum sowie traditionelle Feste laden zum Verweilen ein. Auch bei uns hier in der Villa Paganini finden regelmäßig Konzerte statt, vielleicht ja auch direkt bei Ihrem Aufenthalt bei uns.

 

Mittelpunkt der historischen Altstadt ist der Marktplatz, der von fränkischen Fachwerkhäusern, imposanten Bürgerhäusern und dem Renaissance-Rathaus eingerahmt wird. Architektonische Glanzlichter sind die Stadtkirche Petrini mit ihrem mächtigen Portal des fränkischen Barock, die spätgotische Kirche St. Johannes mit ihren beeindruckenden Außenplastiken und die berühmte Kreuzkapelle von Balthasar Neumann. Kitzingen ist nicht nur Weinhandelsstadt, sondern auch fastnachtsfroh. So ist es nicht verwunderlich, dass das Deutsche Fastnachtmuseum, das offizielle Museum des Bundes Deutscher Karneval, in Kitzingen zu finden ist. Bei einem Bummel durch die malerische Altstadt gibt es noch mehr zu entdecken. Auf jeden Fall sollten Sie auch Zeit für einen Spaziergang an der Mainpromenade einplanen.

 

Folgende Örtlichkeiten sollten Sie unbedingt in Kitzingen aufsuchen:

 

Falterturm:

Der Falterturm war einst Wachturm und Bestandteil der äußeren Stadtmauer von Kitzingen, die im 15. Jahrhundert errichtet wurde. Mit einer Höhe von 52 Metern und der schiefen Turmhaube ist er das Wahrzeichen der Stadt.

 

Rathaus und Marktplatz:

Am Markt erhebt sich das stattliche Renaissance-Rathaus von 1563. Der historische Sitzungssaal im Rathaus mit den Wandvertäfelungen ist sehr sehenswert. Neben dem Rathaus erhebt sich der 39 Meter hohe Marktturn, in dem das Zentralarchiv der Deutschen Fastnacht untergebracht ist. Früher war der Marktturm Teil der inneren Stadtmauerbefestigung und diente als Wachturm und Gefängnis. Im "Poganietz-Haus", eines des ältesten Bürgerhäuser der Stadt, befindet sich das "Conditorei-Museum". Der St. Kilians-Brunnen am Marktplatz stammt aus dem 18. Jahrhundert.

 

Alte Synagoge - Kulturhaus:

Die 1882 bis 1883 erbaute Alte Synagoge erinnert daran, dass Kitzingen einst eine bedeutende jüdische Gemeinde war. Das Innere der Synagoge mit kostbarer Ausstattung sowie die Turmkuppeln fielen dem Brand der „Reichspogromnacht“ am 10. November 1938 zum Opfer. 1991/1992 wurde die Synagoge wieder aufgebaut und wird seitdem vor allem für kulturelle Zwecke genutzt.

Rund um Kitzingen

Rund um Kitzingen finden Sie wunderschöne, romantische Orte am Main, aber auch Würzburg, Schweinfurt, Rothenburg o. d. Tauber und Nürnberg sind nur einen Katzensprung entfernt und einen Tagesausflug wert.

 

In Würzburg, welches ca. 20 Autominuten entfernt liegt, locken die Würzburger Residenz mit dem weltbekannten Deckengemälde Tiepolos, die Festung Marienberg und zahlreiche Kirchen, Museen, aber auch eine schöne Fußgängerzone und nette Kneipen und Restaurants.

 

Wenn Sie die Sehnsucht nach einer Großstadt packt, fahren Sie in ca. 50 min nach Nürnberg.

 

 

Rund um Kitzingen können Sie auch hervorragend wandern: der Nahe Steigerwald, aber auch die Natur rund um Kitzingen laden zu Wanderungen für Jung und Alt in wunderschöner Natur ein.

Die 15 TraumRunden sind die „Sahnehäubchen“ der Wanderwege im Kitzinger Land. Sie sind sagenhaft schön und vielerorts naturnah, sie erschließen als Halbtages-  und Tagestouren, prägnant und eindrucksvoll, die abwechslungsreiche Landschaft. Sie wandern vorbei an schönen Weinhängen, über Feldwege und durch kühle Wälder und genießen unterwegs vielleicht ein Glas leckeren Frankenwein in einer der zahlreichen Gastwirtschaften oder vielleicht sogar direkt beim Winzer.